Psychosophie

Impressum - Blogplugins - Bookmarks - Miteinander sprechen - Psychosophie - Frage und Antwort - Inhalt - Smiliecodes - MyNetvibes

In der Begegnung mit anderen Menschen können wir uns selbst und andere besser verstehen lernen. Wenn wir miteinander sprechen, begegnen sich subjektive Welten. Vielleicht entstehen daraus Einsichten, die für das je eigene Leben von Bedeutung sind.

Montag, 11. Mai 2009

Fragende Antworten

(aus der reihe "therapoesie")

so manches, das ich fand
antwort zu sein schien
wohl bekannt
als antwort auf eine frage


doch manches, das ich dann verstand
beschloss weiter zu ziehen
in neues land
als frage hinter der frage


kaum gefunden
schon verschwunden
die illusion
einmal aufhören zu können
mit dem fragen

Kommentare:

  1. Welche Kraft treibt uns weg von der Bequemlichkeit des Vertrauten..ja ich versteh das, frage auch und mache selten Pause...es ist weitergehen, Suche...eine Herausforderung besonderer Art ..fragend zu sein...Antworten finden und verlieren...Prüfen....die endgültige Antwort nicht in diesem Leben...das ist eh klar.....aber es macht Sinn...lg Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Die Neugier und das Staunen... das Streben nach Erkenntnis läßt uns fragen. Allerdings ist es nicht leicht, aus diesem Prozess eine fruchtbare Entwicklung zu machen - man kann sich in der Endlosigkeit des Frag-Würdigen auch verirren. Gelegentlich scheint es auch wichtig zu sein, mit der Offenheit so mancher Frage zu leben. Und einfach - einen PUNKT zu machen. lg Rolf

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails