Psychosophie

Impressum - Blogplugins - Bookmarks - Miteinander sprechen - Psychosophie - Frage und Antwort - Inhalt - Smiliecodes - MyNetvibes

In der Begegnung mit anderen Menschen können wir uns selbst und andere besser verstehen lernen. Wenn wir miteinander sprechen, begegnen sich subjektive Welten. Vielleicht entstehen daraus Einsichten, die für das je eigene Leben von Bedeutung sind.

Montag, 21. September 2009

Wahlverdrossenheit und ihre Ursachen

Wahlverdrossenheit... den Politikern kann man ja nicht über den Weg trauen...

Die Stiftung für Zukunftsfragen ist dieser Frage nachgegangen und hat Anfang September die Ergebnisse veröffentlicht. 2000 Personen wurden befragt - im Vergleich zu letzten Wahl sind dabei die Werte deutlich negativ verschoben.



War da nicht mal einer, der sagte: "das Schwerste ist Glaubwürdigkeit"? 30 Jahre ist das her - aber Erhard Eppler ist dem Thema treu geblieben.

Kommentare:

  1. OK, dann ist es ja klar, dass der Westerwelle auf der gelben Welle schwimmt, lol

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir jahrelang den Mund fast franzlig geredet, um Leute zu überzeugen, dass sie wählen gehen. Diesmal mache ich keine Versuche mehr. Wen soll man denn wählen. So wenig Inhalt im Programm und so unverschämt belogen worden wie diesmal, sind wir ich noch nie. Ich habe schon per Brief gewählt und bin froh, dass es mich nun erstmal nicht mehr juckt.
    LG Xammi

    AntwortenLöschen
  3. Wählen oder nicht wählen und was und wie, das soll jede und jeder selbst entscheiden. Ich versuche lediglich, mir einen Überblick zu verschaffen und Informationen zu Verfügung zu stellen. Vieles bleibt trotz allem schwer zu durchschauen... und es macht viel Arbeit, wenn man sich in irgendeiner Frage einen fundierten Standpunkt erarbeiten will. Nachdem Ottonormalwähler sowieso nicht sehr viel beeinflussen kann, ist die Stimme bei der Wahl schon wichtig.
    LG Rolf

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails