Psychosophie

Impressum - Blogplugins - Bookmarks - Miteinander sprechen - Psychosophie - Frage und Antwort - Inhalt - Smiliecodes - MyNetvibes

In der Begegnung mit anderen Menschen können wir uns selbst und andere besser verstehen lernen. Wenn wir miteinander sprechen, begegnen sich subjektive Welten. Vielleicht entstehen daraus Einsichten, die für das je eigene Leben von Bedeutung sind.

Montag, 28. September 2009

"...bin faul und selbstbewusstlos"

Das war ein Suchstichwort, mit dem irgendjemand auf meinem Blog gelandet ist. Ob sich dort die gesuchte Antwort finden liess? Wie ist das eigentlich? Sind Menschen "von Natur aus Faultiere"? Geht es um die Frage, wie man sich selbst motivieren kann und dadurch Selbstbewusstsein erlangt? Das "selbstbewusstlos" bedeutete wohl: ich habe kein Selbstbewusstsein. Oder ein schwaches. Dass Ratgeber da nicht immer viel weiter helfen, ist schon bekannt. Deshalb schreibe ich lieber keinen neuen... und möchte stattdessen Fragen stellen.

Geht es um Selbstbewusstsein im Sinne von: Selbstwertgefühl? Oder um Selbstsicherheit?
Hat die angesprochene Faulheit etwas mit Trägheit zu tun oder ist mehr damit gemeint: "ich traue mir nichts zu"? Ich glaube, dass es im Grunde sehr schwer ist, wirklich faul zu sein.
Faulheit ist immer irgendwie relativ - gar nichts zu tun, das ist nicht so einfach. Aber vielleicht bedeutet es mehr: "ich tue nicht das, was ich sollte". Oder: "ich tue nicht genug für mich selbst".

"Faul" kann auch bedeuten: lustlos. Ich habe keine Freud an dem, was ich tue. Oder an ganz bestimmten Dingen... Oder: "ich sehe keinen Sinn darin, mich in irgend einer Form für irgend etwas anzustrengen". Oder "ich kann mich nicht aufraffen". Vielleicht noch eine Frage zum Schluss: was kann ich heute, was kann ich jetzt tun, das ich gern tue und das meinem Selbstwertgefühl gut tut, weil es sinnvoll, nützlich, wertvoll ist?

Dort, wo mir bewusst wird, dass ich selbst das Bewusstsein meiner Selbst schaffe, auch indem ich etwas tue, findet das Selbst möglicherweise zu einem neuen Bewusstsein. Vielleicht auch: mehr Selbstsicherheit und mehr Selbstachtung. Vielleicht kommt es auf einen Versuch an?

Kommentare:

  1. Lieber Rolf,
    geht es auch weniger kompliziert? ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mona,
    es geht bestimmt auch weniger kompliziert... im direkten Gespräch ist so etwas einfacher, da muss ich nicht so lange tasten, kann direkt fragen, worum es geht. Aktiver werden? Sicherer werden? Sich selbst mehr achten? Ich habe hier im Nebel gestochert, das macht die Angelegenheit etwas schwieriger. Und gefährlich.... denn der Eindruck "das kapiere ich nicht" tut dem Selbstwertgefühl auch nicht besonders gut. Aber, um die Frage noch zu kippen...: noch komplizierter kann ich bestimmt auch!

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails